Bleaching

Unter Bleaching versteht man das Aufhellen bzw. Bleichen von Zähnen. Dazu werden speziell für Struktur und Aufbau von Zähnen entwickelte Bleichmittel verwendet.

Vor dem Bleichen sollte zunächst eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden. Verfärbungen haben ihre Ursache oftmals nicht in der Zahnfarbe, sondern in der Auflagerung von Farbstoffen aus der Nahrung. Hier kann die Zahnreinigung schon eine deutliche Besserung bringen.

Vor dem Bleichen sollten auch immer alle Zähne genau auf vorhandene kariöse Defekte, schadhafte Füllungen oder Zahnfleischerkrankungen untersucht werden. Hat ein Zahn z.B. eine undichte Füllung, könnte das Bleichmittel in den Zahn eindringen und diesen erheblich schädigen. Ist ein verfärbter Zahn wurzelbehandelt, sollte das Bleichmittel für einige Zeit in den Zahn eingebracht werden, um ihn von innen aufzuhellen (internes Bleaching). Zu beachten ist außerdem, dass Zahnkronen und Füllungen nicht aufgehellt werden können und daher nach dem Bleichen eventuell dunkler erscheinen. Aus diesen Gründen sollte das Bleichen von Zähnen immer in Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt erfolgen, da ansonsten unerwünschte Nebenwirkungen auftreten können. Die Bleichmittel, die wir in der Praxis verwenden, sind außerdem sehr viel wirksamer als Produkte aus dem Drogeriemarkt, die nur sehr geringe Konzentrationen an Bleichmittel enthalten dürfen und daher oft keine bzw. keine ausreichende Wirkung zeigen.

Grundsätzlich bieten wir Ihnen zwei verschiedene Möglichkeiten zur Zahnaufhellung an. Beim sogenannten „In-office-Bleaching“ tragen wir unter sorgfältiger Abdeckung des Zahnfleisches ein besonders hoch konzentriertes Bleichmittel auf die Zähne auf, das ggf. zusätzlich durch Licht oder Wärme aktiviert wird. Die meisten Patienten entscheiden sich jedoch für das „Home-Bleaching“, bei dem nach einem Abdruck eine individuelle Schiene hergestellt wird. In diese Schiene gibt der Patient nach Anweisung das Bleichmittel und trägt sie tagsüber für eine festgelegte Zeit, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Bisher sind keine schädlichen Nebenwirkungen des Bleachings bekannt, sofern alle Anwendungsvorschriften beachtet werden. Eine anfängliche erhöhte Empfindlichkeit der Zähne vergeht innerhalb von wenigen Tagen. Wir fluoridieren Ihre Zähne nach dem Bleichen zusätzlich, um den Schmelz wieder zu stärken. Ein Bleaching ist jedoch nicht dauerhaft und die Wirkung lässt je nach individueller Veranlagung nach einem oder auch mehreren Jahren wieder nach. Sofern nicht mehrmals jährlich gebleicht wird, kann das Bleaching jederzeit wiederholt werden.

Beachten Sie bitte auch die Patienteninformation der Bundeszahnärztekammer zum Thema Zahnaufhellung (Bleaching).

zurück

Sprechzeiten

Montag, Mittwoch & Freitag
08:00 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Dienstag & Donnerstag
08:00 Uhr - 20:00 Uhr

und nach Vereinbarung.